Waldkrug III - Die Stunde der Wölfe -

ut, Trauer und der Gedanke an Rache mischen sich unter die Überlebenden des Waldkruges und ihrer Freunde und Gefährten. Schließlich treffen Askir und Emma sowie Freunde und Gefährten des Waldkruges eine folgenreiche Entscheidung.

Obwohl von den Gesetzen Daynons verboten, rufen sie zu einer Hatz auf. Dem Erpresserpack soll endgültig der Garaus gemacht werden, damit Richmodis' und Thareas Tod gesühnt und niemand in der Gegend mehr in Angst und Schrecken leben muss.

Einem Aufruf Askirs folgend treffen schon bald viele Freiwillige im Waldkrug ein, um sich der Jagd anzuschließen. Selbst die ansässigen Wolfsrudel und eine Elbengesandtschaft bieten ihre Unterstützung an, denn längst waren die marodierenden Räuberhorden nicht mehr nur ein Problem des Waldkrugs.

Doch was als Feldzug für die Gerechtigkeit und als Widergutmachung für erlittene begann, entwickelt sich zu einer noch viel tückischeren Gefahr. Die Chaosmaid hat ihre Klauen bereits gen Süden gestreckt und ihre Stimme hat die Wankelmütigen und Schwachen erreicht und so müssen die Helden schnell erkennen, dass die menschliche Schwäche der Kriminellen noch ihr geringstes Problem ist...

Mit bestem Dank an Eifelrabe Fotos